Umstellung auf Fernunterricht ab 02. November 2020
(mehr …)

Bedingt durch die weltweite Corona-Pandemie musste E-Profi am 20. März 2020 vorübergehend auf Online-Fernunterricht umstellen.

Dies war eine ausserordentliche «E-Profi-hafte Teamleistung», die sowohl Dozenten als auch Studenten viel abverlangte. Dank dieses Einsatzes konnten aber, sofort nach dem Lockdown, am 8. und 9. Juni 2020 über 280 eidg. Schul- und Modulprüfungen absolviert werden.

Ein herzlichstes Dankeschön für diese ausserordentliche Leistung geht an alle Studierenden und Fachdozenten.

Nach diesem Erfolg wird E-Profi auch in Zukunft einen Anteil an Fernunterricht als Innovation fortführen.

Die Bildungslandschaft der Gebäudeinformatik (GIN) wächst

Gebäudeinformatiker/-innen verstehen ein modernes Gebäude als ein komplexes System, das neben den architektonischen Qualitäten auch den technologischen Möglichkeiten gerecht werden soll. Die Technik wird erlebbar, Gebäude und Städte werden intelligenter. Deshalb entwickelt sich das Bauen zu einer immer anspruchsvolleren Aufgabe, die interdisziplinäres Denken und Handeln sowie fundiertes Fachwissen der Beteiligten voraussetzt.

weiter lesen: SwissGIN_07_2020

 

Per 1. März 2021 wird mit dem/der Sicherheitsberater/-in mit eidg. FA Schluss sein. Beim EIT.swiss sind nur noch Prüfungsanmeldungen für den neuen Elektroprojektleiter Installation & Sicherheit möglich. Damit verlängert sich die Weiterbildung bis zur Erreichung der Kontrollbewilligung auf rund zwei Jahre.

Weiterbildungen werden umfangreicher

Die Berufswahl zum „Elektroinstallateur/in EFZ“ bedeutet lebenslanges Lernen. Nicht selten fiel bisher die Wahl für den ersten Weiterbildungsschritt nach dieser Berufslehre auf den einjährigen „Sicherheitsberater/in mit eidg. FA“. Neu stehen drei weitere Varianten welche zu einem Projektleiter mit eidg. Fachausweis Abschluss führen oder weiterhin mehrerer 3-jährige HF-Studiengänge (z.B. in Elektrotechnik, Gebäudeautomation, Gebäudeinformatik oder weiteren branchennahen Bereichen) zur Wahl.

Per 1. März 2021 wird mit dem „Sicherheitsberater/ in mit eidg. FA“ nun Schluss sein. Beim EIT.swiss (ehemals VSEI) sind danach nur noch Prüfungsanmeldungen für den neuen „Elektroprojektleiter Installation & Sicherheit mit eidg. FA“ möglich. Die Entwicklung der Elektroinstallations-Bildungslandschaft ist umfangreicher geworden. Damit verlängert sich die Weiterbildung bis zum Erreichen der Kontrollbewilligung auf rund zwei Jahre.

Letzte Frist nutzen

Die gegebene Übergangsfrist des EIT.swiss für Weiterbildungen nach dem alten Reglement 2003 (R2003), wozu der „Elektro-Sicherheitsberater mit eidg. FA“ zählt, läuft am 1. März 2021 aus (Prüfungs-Anmeldeschluss). Der letzte Lehrgang-Start nach R2003 und damit auch die letzte Möglichkeit, den einjährigen Kurs bei E-Profi Education zu absolvieren, ist der 2. September 2020. Damit wird sich der Kreis, welcher mit der ersten Klasse BS-01 im Jahr 2003 begonnen hat, mit den BS-Klassen Nummer 48 schliessen.

Danach starten ausschliesslich die Weiterbildungen nach der neuen Prüfungsordnung 2017 (PO2017). Darin enthalten ist die erwähnte Berufsprüfung zum „Elektroprojektleiter/ in Installation & Sicherheit“, welche in Zukunft zur Kontrollberechtigung führt.

Bereits ein Studium abgeschlossen und die Karriere in einem Elektro- oder Kontrollunternehmen oder die Selbständigkeit geplant? Dann ist die Praxisprüfung (PX) gemäss NIV der richtige Weiterbildungsweg dazu. Bis Ende Jahr geht dies noch in zwei Schritten.

Nach einem HF- oder FH-Studium und 3 Jahren Praxis unter fachkundiger Leitung, steht der verkürzte Weg zur Fachkundigkeitsbescheinigung gemäss NIV Artikel 8 offen. E-Profi Education unterteilt diese Weiterbildung noch bis November 2020 nach dem alten Reglement 2010 (R2010) in zwei Schritte. Die Vorteile sind eine höhere Erfolgsquote bei den eidg. Prüfungen und die Beteiligung des SBFI mit 50 % an den Kursgebühren nach der eidg. Prüfungsteilnahme für den ersten Schritt (Kontrollberechtigung).

Schritt 1: Sicherheitsberater / Kontrollberechtigung

Beim Sicherheitsberater-Teil wird die Schemakenntnis abgelegt. Danach erfolgt die Weiterbildung auf die Abschlussprüfung beim EIT.swiss bis wenige Tage vor die Prüfung beim EIT.swiss selbst. Weitere Zusatzkurse zwischen Prüfungsanmeldung und effektivem Prüfungsdatum sind damit überflüssig.

Schritt 2: Fachkundigkeit

Nach der bestandenen Prüfung zum Sicherheitsberater/in wird der Weiterbildungsteil zur Fachkundigkeit mit den Abschlussfächern Projektieren und Technische Projektanalyse in Angriff genommen.

Letzte Möglichkeiten

Die letzten beiden Lehrgang-Starts nach Reglement 2010 (R2010) sind am 18. August und am 03. November 2020 geplant.
Ab März 2021 starten dann die Praxisprüfungen (PXE) nach neuer Prüfungsordnung 2018 (PO2018). Dann erfolgt die Weiterbildung an einem Stück, ohne Einzelabschluss zur Kontrollberechtigung. Die Weiterbildung wird damit im theoretischen Teil kompakter und inhaltlich aktueller. Die Prüfungsvorbereitung bietet dagegen in Zukunft einen der Praxis deutlich näheren Abschluss mit Praktikum und Praxisarbeit. Die SBFI Subjektfinanzierung entfällt allerdings.

Bei PX als auch beim neuen PXE erreicht man die gewünschte Fachkundigkeitsbescheinigung welche zur Eintragung einer Kontroll- oder Installations-Bewilligungs-Nummer beim ESTI berechtigt.

Alle Neuigkeiten

Nächste Termine

Startdaten aller aktuellen Kurse, Weiterbildungen und Anlässe.

Die Praxisprüfung ist wichtig, damit ich als NIV-fachkundiger Projektleiter die minimale Fachkompetenz im Bauteam habe. Für meine Kunden-Servicetechniker und Bauleiter sind die Fachkompetenzen als Sicherheitsberater die Basis für ihr Berufs- und Tätigkeitsprofil.

Dani Andres, Projektleiter mit HE Fachkundig NIV, www.staehlin.ch

E-Profi Education hat meine Erwartungen vollumfänglich erfüllt. Trotz 1,5 Stunden Anfahrtsweg (aus Basel) freute mich auf jeden Tag auf E-Profi. Auch wegen der schönen Cafeteria und der grossen Terrasse…

Roman Wirz, Unternehmer, Inhaber, Geschäftsführer, www.wirz-elektro.ch

Mein Stellvertreter muss das «Meister-Niveau» haben und auch selbständig Aufträge nach SIA 112 abwickeln. Die UN-Bildung bei Dozentin Marianne Brutsche bei E-Profi Education ist empfehlenswert – das gibt top Unternehmer!

Richard Spörri, Unternehmer, Inhaber, CEO, www.stoffelberg.ch

Als akkreditiertes Kontrollbüro müssen mein Stellvertreter und ich sowie alle Starkstromexperten auf Augenhöhe mit dem Installateur und Planer sein, aber auch mit der «Geheimhaltung von Kundenanlagedaten» umgehen können. Deshalb ist für uns die Fachkundigkeit NIV wichtig.

Alberto De Filippi, Unternehmer, Inhaber, CEO www.egger-elektrokontrollen.ch

Ich empfehle diese Weiterbildung ALLEN. E-Profi Education bringt als Elite Fachschule HBB am meisten «PRIMUS» hervor.

Mallku Isenschmied, Unternehmer, Inhaber, Geschäftsführer, www.Vögeli-Elektro AG.ch

Die Dozierenden wissen, wovon sie sprechen. Es ist interessant, von Profis zu lernen, die nicht nur die theoretischen Ansätze kennen, sondern auch ausgewiesene Praktiker sind.

Wenn du dich gut selbst organisierst und das Lernzepter in die Hand nimmst, kann mit E-Profi nichts schiefgehen.

Die Vorbereitung war akkurat. Wir haben die Fragen, die an der Prüfung gestellt wurden, x-mal im Unterricht besprochen.

Wir waren extrem gut vorbereitet. Hätte ich noch mehr Zeit gehabt an der Prüfung, hätte ich einen Sechser geschafft.

«
»