SmartTech Education – Bildung neu denken

Am 08.12.2020 wurde offiziell die Stiftung «SmartTech Education swiss» mit dem Ziel „Bildung neu zu denken“ errichtet.

 

 

Die Stiftung wurde auf Initiative und den Mitteln der E-Profi Education AG, MMTS, MultimediaTec swiss, SwissGIN – Verband der Gebäudeinformatiker und TeleConex AG gegründet. SmartTech Education bezweckt die schweizweite Förderung und Unterstützung der Berufs- und Weiterbildung im Bereich der vernetzte Gebäude und Städte. Im Fokus stehen dabei die berufliche Grundbildung, sowie die höhere Berufsbildung. SmartTech Education entwickelt und erstellt dazu Lehrpläne und Lehrgänge im Rahmen der Schweizerischen Bildungslandschaft. Dazu pflegt sie einen intensiven Kontakt zu Organisationen der Arbeitswelt (OdA’s), Unternehmungen und Interessengruppen (IG) in den relevanten Branchen.

Missionen:

Wissen nutzen: SmartTech Education ist die führende, mutige und mitreissende Stiftung für Berufs- und Weiterbildung einer in der Schweiz einzigartige Bildungslandschaft der Schweizer Gebäudeinformatiker. Den erst durch das Zusammenspiel von Organisationen der Arbeitswelt, Unternehmungen und Interessengruppen, bündeln wir im Dialog branchenübergreifendes Wissen begeisterter Bildungsprofis und schaffen so eine wegweisende Plattform.

Bildungslandschaft kultivieren: Wir richten uns an Führungspersönlichkeiten in Wirtschaft, Gesellschaft sowie Politik und begleiten sie auf dem Weg zu guten Entscheidungen. Mit innovativer Bildung wollen wir vernetzte Gebäude und Städte, branchen- und verbandsübergreifend, mitgestalten und die Bildungslandschaft zeitgemäss, fair und offen kultivieren.

Bildung sicherstellen: Mit und für den hungrigen Markt bieten wir die aktuellste Bildung an, damit bestausgebildete Fachkräfte entstehen. Mit Fokus auf smarte Technologien, in den Bereichen Multimedia-, Veranstaltungs-, Sicherheits- und Netzwerktechnik sowie Gebäudeautomation und Energie stellen wir lehrreiche und lebensdienliche Ausbildungswege sicher.

Der Stiftungsrat mit Marc-André Waltenspül, Bruno Meni, Bruno Schöllkopf, Thomas Kellerberger, Stefan Stammbach, Christoph Widler und Roger Jenni freut sich auf weitere Umsetzungen innovativer Bildungsprojekte und Aktualisierungen der Zertifikats– und HF-Lehrgänge.